Ernährungstrend #1: LOW CARB

Ernährungstrend #1: LOW CARB

 

Bei der Low Carb Ernährung sollen möglichst wenige Kohlenhydrate aufgenommen werden, weshalb der Körper die benötigte Energie aus seinem Fettgewebe gewinnen muss. Der dadurch bedingte niedrige Insulinspiegel führt zu einem erhöhten Wasserverlust, was den schnellen Gewichtsverlust erklärt. Außerdem soll die Insulinausschüttung konstant gehalten werden, da dieses Hormon den Blutzuckerspiegel reguliert und bei einem Abfall das Hungergefühl einsetzen würde. Hauptbestandteile einer Low Carb Ernährung sind Salat, Gemüse, Obst und Eiweiß.

Mittlerweile gibt es unterschiedliche Formen der Low Carb Ernährung. Diese unterscheiden sich vor allem hinsichtlich der Kohlenhydratmenge. Während die Atkins oder die ketogene Diät nur sehr wenige bis keine Kolenhydrate erlauben, unterscheiden die Glyx-, die Motignac- und die LOGI-Methode “gute” von “schlechten” Kohlenhydraten.

Der Verzicht auf Kohlenhydrate senkt das Appetitgefühl, den Blutdruck und den LDL-Spiegel*. Betrachtet man außerdem eine 12-monatige Studie von Nordmann et al. über kalorien- und fettarme Diäten ist nach der Hälfte ein vergleichsweise höherer Gewichtsverlust bei einer Low Carb Methode zu verzeichnen. Auf die gesamte Studienzeit gesehen, gleichen sich die Gewichtsreduktionen jedoch an.

 

*= „Low density Lipoprotein“. Das sogenannte „schlechte“ Cholesterin neigt zur Bildung von Arteriosklerose, d. h. Ablagerungen an den Gefäßwänden.

 

Risiken der Low-Carb-Ernährung:

Kohlenhydrate werden von unserem Körper zur kurzfristigen Energiegewinnung benötigt. Die aus einzelnen Zuckermolekülen bestehenden Kohlenhydrate werden durch den Verdauungsprozess in Form von Glucose u.a. der Leber, dem Gehirn und dem Muskelgewebe zugeführt. Je langkettiger die Kohlenhydrate aufgebaut sind, desto langsamer gelangen diese in das Blut und desto länger versorgen sie den Körper mit Energie. Kohlenhydrate gelten daher als essentieller Bestandteil für den Energiehaushalt des Körpers, sowie für dessen Regulierung. Viele Ernährungswissenschaftler stehen dem totalen Verzicht von Kohlenhydraten kritisch gegenüber. Eine erhöhte Zufuhr von Fetten kann Herz- und Kreislauferkrankungen nach sich ziehen und zusätzlich die Arterien verstopfen. Menschen, die an Leber- und Nierenproblemen leiden, ist von einer strikten Low Carb Ernährung gänzlich abzuraten.

Die Low Carb Diät hat sich zum gesellschaftlichen Trend entwickelt und wird mittlerweile zur „Ideal-Ernährung“ glorifiziert. In einer modernen Gesellschaft gehen Menschen seltener einer körperlicher Arbeit nach und es könnte somit der Anschein enstehen, dass dem Körper lediglich sehr wenig Energie zugeführt werden muss. Pauschal ist das allerdings ein Trugschluss. Menschen, die sich regelmäßig in ihrer Freizeit sportlich betätigen, sind täglich auf eine „normale“ Zufuhr von Kohlenhydraten angewiesen.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Ernährungsweise, in der die Hälfte der zugeführten Nahrungsenergie aus Kohlenhydraten besteht. Langfristig gänzlich auf Kohlenhydrate zu verzichten birgt nicht nur gesundheitliche Risiken, sondern ist auch sehr schwer durchzuhalten. Rückschläge sind nicht selten, denn jeder kennt auch das Gefühl von Heißhunger oder schlicht die Lust auf etwas Süßes. Dennoch sollte jeder seine eigenen Erfahrungen mit Low Carb Ernährung machen. Einem allabendlichen Verzicht auf Kohlhydrate ist nichts entgegenzusetzen und stets ein guter Anfang, um den eigenen Vorsätzen gerecht zu werden.

 

Erfahrungsberichte:

Auch unsere Kollegen bei eGym haben schon Erfahrungen mit unterschiedlichen Ernährungsweisen sammeln können und lassen Euch gerne an ihren persönlichen Erfahrungen teilhaben. Dieses Mal zu Low Carb:

“Ich bin begeistert von der Low Carb Diät. Zwar möchte ich nicht mehr Gewicht verlieren, es bleibt aber konstant. Für mich persönlich ist wichtig vor allem Fleisch und weniger Nudeln oder Kartoffeln zu essen und das am Besten langsam.” (Lisa, 25)

“Low Carb wirkt, davon bin ich überzeugt. Ich finde es aber schwer diese Diät langfristig durchzuhalten und mein Leben danach zu richten. Um jedoch dauerhaft Gewicht zu verlieren, muss man versuchen mit Low Carb zu leben. Immer wieder verschiedene Diäten durchprobieren ist sinnlos, womöglich endet das auch noch mit dem Jojo-Effekt.” (Franz, 28)

 


eGym Rezepte: Low Carb

Um Euch einen kleinen Anreiz zu geben, werden wir Euch regelmäßig mit Rezepten versorgen. Was Ihr für Lieblingsrezepte habt oder wie Euch unsere Rezepte schmecken, könnt Ihr gerne in den Kommentaren posten.

Pfannkuchen ohne Mehl

Pfannkuchen ohne Mehl

Zutaten (2 Personen):

  • 4 Eier
  • 2 EL Eiweißpulver
  • 2 EL Sahne
  • zum Anbraten: Magarine

Zubereitung: Zutaten verrühren und anschließend in eine beschichte Pfanne geben. Bei mittlerer Stufe nach 4 Minuten wenden und auch die andere Seite goldgelb braten. Die Pfannkuchen entweder mit Pilzen oder frischem Obst und Quark servieren. Wir haben uns für die herzhafte Version entschieden. Guten Appetit!

 

Brokkoli-Lachs-Pfanne

Brokkoli-Lachs_Pfanne

 

Zutaten (2 Personen):

  • 400 g Lachsfilet
  • 500 g Brokkoli
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Estragon
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Frühlingszwiebel

Zubereitung:  Brokkoli kurz anbraten und danach mit Gemüse ablöschen. Anschließend 10 Minuten dünsten und danach abgießen. Zitronensaft und Estragon auf den Lachs geben. Geschnittene Frühlingszwiebel im Topf anbraten. Danach den Lachs hinzugeben.

Zum Schluss den Brokkoli und ein wenig Butter hinzugeben und das ganze weitere 5 Minuten garen lassen. Guten Appetit!

 

Wie hat es Euch geschmeckt?

euer eCoach*


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s