INSIDE eGym: Claudia

INSIDE eGym: Claudia

Nach vier Monaten bei eGym zieht Claudia ein Resümee zu ihrer Zeit in einer der Wachstumsinitiativen unseres Unternehmens.

Neue Orientierung

Im fünften Semester meines Bachelorstudiengangs Business Management am Campus M21 fand für mich die Praxisphase statt. Hierbei muss jeder Student ein dreimonatiges Pflichtpraktikum absolvieren. Da ich in meiner Vergangenheit schon Agenturerfahrungen gesammelt hatte, war mir klar, dass ich mich dieses Mal neu orientieren und die Abläufe eines Unternehmens näher kennenlernen möchte.

Über die Facebook-Seite meiner Uni erfuhr ich dann zufällig von einer Praktikumsstelle im Bereich Business Development und Marketing bei eGym – genau das, was ich mir für mein Praxissemester vorgestellt hatte. Doch nicht nur die Stelle an sich sprach für eGym, sondern auch die Start-Up Branche stellte für mich einen Anreiz dar. Eine Erfahrung in einem Unternehmen zu machen, in dem sich alles wahnsinnig schnell verändert und überproportional wächst, war für mich eine einmalige Chance, die ich unbedingt ergreifen wollte. Auch die Thematik von innovativen Trainingsmethoden und einem ganzheitlichen Konzept für Fitnessstudios mit einer ganz klaren Vision beeindruckten mich und bekräftigten gleichzeitig meine Entscheidung für eGym.

Pudelwohl

An meinem ersten Arbeitstag bekam ich eine umfassende Führung durch die Büroräume und einen Überblick über jede Abteilung des Unternehmens. Hier fiel mir bereits auf, dass die Atmosphäre und der Umgang miteinander recht harmonisch und locker waren. Es gab kaum Hierarchien, wie man sie von anderen Unternehmen kennt. Genau das machte die Arbeit für mich persönlich wesentlich entspannter und steigerte den Wohlfühlfaktor im Team enorm. Auch die Tatsache, dass man bei eGym extrem viel Wert auf Teambuilding-Maßnahmen legt, fasziniert mich noch immer. Kaum ein Unternehmen setzt sich so für die eigenen Mitarbeiter und deren Bedürfnisse ein wie dieses Start-Up. Es gibt regelmäßig gemeinsames Frühstück und Abendessen, ausgefallene Teamevents, Office-Partys, das Buddy-Dasein oder Kennenlern-Runden, die den Teamcharakter kräftigen und einer effektiven Zusammenarbeit entgegenkommen. Genau aus diesem Grund habe ich mich so schnell komplett integriert und sehr wohl gefühlt bei eGym.

Den Spirit und die Energie zum Thema jedes einzelnen Teams ist ein Faktor, den man in einem Unternehmen nicht erzwingen kann – er muss gegeben sein. Genau das ist bei eGym der Fall. Man merkt bei jedem neuen Projekt, wie sehr die Abteilungen aus den verschiedenen Fachrichtungen mit Tatkraft und Spaß zusammenarbeiten, sich gegenseitig motivieren und zu einem gemeinsamen Ziel kommen wollen. Nur so funktioniert ein Unternehmen und wahrscheinlich ist diese Willensstärke auch einer der Gründe für das rapide Wachstum und die extrem hohe Erfolgskurve, die eGym bisher geschafft hat.

Learning by doing

Auch bezüglich meiner Aufgaben sah ich mich selbst als echten Bestandteil des Teams. Von Anfang an wurden mir konkrete Arbeitsanweisungen zugeteilt, die für den kompletten Prozess der Abteilung wichtig waren. Ich durfte in verschiedenen Bereichen weitere Erfahrungen sammeln, wie beispielsweise im Social-Media Marketing, Online-Marketing oder Eventmanagement. Hierbei konnte ich einige theoretische Inhalte aus meinem Studium in die Praxis umsetzten und diese anwenden. Aber auch in für mich ganz neue Gebiete wurden mir tiefe Einblicke gewährt. Dazu gehörte beispielsweise der Film- und Designbereich. Über diese Erfahrung bin ich sehr dankbar, da dies ein Bereich ist, der mich schon immer interessiert hat. Jedoch hatte ich zuvor noch nicht die Möglichkeit, etwas darüber zu lernen. Eigene Projekte und vollstes Vertrauen machten dieses Praktikum nicht nur zu einer sehr lehrreichen Erfahrung, sondern auch zu einem Erlebnis, das ich jederzeit wiederholen würde. Selbst in wöchentliche Meetings wurde ich integriert und durfte aktiv teilnehmen. Auch die Tatsache, ein Themengebiet bearbeiten zu dürfen, dem ich mein komplettes Interesse widmen konnte, war für mich ein wichtiger Aspekt. So war diese Kombination aus Fitness und Marketing die beste Entscheidung, die ich für meine Praxisphase treffen konnte.

Vision

Nach meiner Zeit bei eGym steht für mich die nächste Hürde an: meine Bachelor-Arbeit. Ich bin mir sicher, dass die Erfahrungen, die ich hier sammeln durfte, in meiner Abschlussarbeit einen essentiellen Teil widerspiegeln und mir dabei helfen werden, Praxis und Theorie besser zu verknüpfen.

Ebenfalls hat mich dieses Praktikum von meinem Vorhaben, einen Marketing Master im Anschluss zu starten, vollständig überzeugt. Ich konnte bei eGym viel für meine berufliche Zukunft mitnehmen. Aber nicht nur das – ich habe die Möglichkeit bekommen, den Charakter eines Start-Ups kennenzulernen und für mich entschlossen, nach meinem Master wieder in eine solche Branche zurückzukehren. Ich werde außerdem weiterhin studienbegleitend eine Tätigkeit als Werkstudentin bei eGym ausüben, um noch andere spannende Dinge zu lernen, den Wachstumsprozess der Firma aktiv mitzuverfolgen und natürlich mit dem kompletten Team in Kontakt zu bleiben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s