„Fit“ statt nur „schlank“

Was früher das “schlank” war, ist heutzutage das “fit”. Gemeint ist, dass der Fokus nicht mehr auf eine bestimmte Kleidergröße gerichtet ist, sondern auf das “sich fit fühlen”. Es ist ein tolles Gefühl körperlich und geistig leistungsfähig zu sein. Zudem bringt fit sein – im Gegensatz zu nur schlank sein – erhebliche gesundheitliche Vorteile mit sich.

Fit sein fühlt sich toll an

Wer eine Zeit lang Sport betrieben hat und fit geworden ist kann bestätigen, dass es sich gut anfühlt fit zu sein. Sport setzt Glückshormone frei, das Gehirn wird intensiver mit Blut versorgt, der Körper wird stärker und das Selbstbewusstsein wächst. Im Gegensatz dazu hat eine reine Diät mit dem Hauptfokusauf schlank sein, genau den gegenteiligen Effekt. Der Körper schaltet in eine Art Energiesparmodus – man fühlt sich schlapp und ausgelaugt. Um im Alltag nicht schon durch kleine körperliche Herausforderungen, wie z. B. Treppensteigen, überfordert zu sein: Kombiniere gesunde Ernährung mit Training.

Wer möchte schon nach ein paar Treppenstufen außer Atem sein und seine Einkäufe einzeln in die Wohnung tragen müssen? Kombiniere gesunde Ernährung mit Training und trage den ganzen Kasten auf einmal – mit einem entspannten Lächeln auf den Lippen

Muskeln sehen gut aus

Wenn man sich lediglich darauf konzentriert schlank zu sein, wird der Muskelaufbau vernachlässigt. Doch Muskeln formen und straffen Deinen Körper und sehen einfach gut aus! Breite Schultern bei Männern und straffes Gewebe bei der Frau – wer findet das nicht attraktiv? Durch einen fitten Body signalisierst Du Dir selbst und anderen Stärke und Durchsetzungsvermögen. Deine Körperstatur verändert sich durch das Krafttraining hin zu einer aufrechten, selbstbewussten und gesunden Haltung. Und zu guter Letzt entsteht der berühmte “Knackarsch” und der “Waschbrettbauch” – nicht durch schlank sein – sondern durch Training und Fitness!

Muskeln sind gesund

Muskeln sehen nicht nur gut aus, sondern bringen auch viele gesundheitliche Vorteile mit sich. So werden von der Muskelmasse hormonähnliche Botenstoffe ausgeschüttet, die sogenannten “Myokine”. Sie helfen dem Körper Entzündungen zu bekämpfen und verhindern somit die Entstehung von Altersdiabetes und Arterienverkalkung (Pedersen, B.K. und Fischer, C.P., 2007), mit all ihren Folgeerscheinungen: Von Impotenz und Brustschmerzen bis hin zum Herzinfarkt und Schlaganfall. Allein diese erst kürzlich entdeckten Vorteile einer gut ausgeprägten Muskulatur sollten Motivation genug für Deinen nächsten Studiobesuch sein.

Krafttraining stärkt die Knochen

Obwohl man Knochen nicht sieht, sind sie dennoch ein wichtiger Bestandteil der Anatomie, denn sie stützen den gesamten Körper. Für Deine Gesundheit sind starke Knochen also ein wichtiger Faktor. Krampfhaftes Abnehmen durch Diäten birgt das Risiko, dass Deine Knochen an Dichte verlieren und somit weniger stabil sind (Villareal, D.T. et al., 2006). Ein unfitter Körper rächt sich in höherem Alter oftmals mit Knochenschwund, der sogenannten Osteoporose.

Durch einen fitten Körper gewinnst Du aber an Knochendichte! Es ist bewiesen, dass Krafttraining die Knochen stärkt und die Knochendichte erhöht (Layne, J.E. & Nelson, M.E., 1999, Villareal, D.T. et al.; 2006).

Kein Jojo-Effekt durch regelmäßiges Workout

Bei einer herkömmlichen Diät mit starker Einschränkung der aufgenommenen Kalorienmenge wird nicht nur Fett verbrannt, sondern auch Muskelmasse. Dies hat zur Folge, dass der Grundumsatz, also die täglich benötigte Kalorienmenge des Körpers im Ruhezustand, sinkt. D.h.: Bei Rückkehr zu alten Essgewohnheiten nach einer Diät, nimmt man unverhältnismäßig schnell wieder zu. Oftmals wird durch den niedrigeren Grundumsatz ein sogar noch höheres Gewicht erreicht!

Mit einer langfristigen Ernährungsumstellung und Krafttraining kann das nicht passieren! Durch regelmäßiges Krafttraining wird dem Körper signalisiert, dass er die Muskelmasse benötigt. Bei einem Kaloriendefizit durch das Training wird somit nur Fett abgebaut, die Muskelmasse bleibt erhalten oder nimmt sogar zu. Die Folge ist ein höherer Grundumsatz, wodurch sogar im Ruhezustand mehr Energie verbraucht wird! Einer Gewichtszunahme bei einem Rückfall in die alten Essgewohnheiten wird somit durch das Krafttraining vorgebeugt. Es ist bewiesen, dass Training eine zentrale Rolle bei der langfristigen Gewichtskontrolle einnimmt (<a data-cke-saved-href=“http://journals.lww.com/tnpj/Abstract/1993/04000/The_Critical_Role_of_Exercise_in_Weight_Control.10.aspx&#8220; href=“http://journals.lww.com/tnpj/Abstract/1993/04000/The_Critical_Role_of_Exercise_in_Weight_Control.10.aspx&#8220; nofollow“=““>Grubbs, L., 1993). Mehr über den Grundumsatz und den Jojo-Effekt erfährst Du hier.

Werde effektiv fit durch Krafttraining im Zirkel

Heutzutage weiß man, dass Krafttraining ein unersetzlicher Bestandteil jedes erfolgreichen Trainingsplans ist. Zusätzlich zu den unmittelbar während des Trainings verbrannten Kalorien, setzt nach dem Training der Nachbrenneffekt ein. Dadurch verbrennst Du sogar noch mehr Kalorien. Mehr dazu findest Du in unserem Artikel “Optimaler Kalorienverbrauch mit Krafttraining im Zirkel”.

Im eGym Zirkelt trainierst du Kraft und Ausdauer gleichzeitig und bekommst somit ein rundum effektives Training in kürzester Zeit. Mehr zu den Vorteilen des eGym Kraftzirkels findest Du hier.

Finde ein passendes Fitnessstudio mit eGym Zirkel in Deiner Nähe: eGym Studiosuche

Du siehst also, dass sich ein fitter Körper auf viele Arten lohnt. Nicht nur dass Du Dich gut fühlst, sondern Du bist auch gesund und leistungsstark! Also ab in den Zirkel!

Euer eCoach*


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s